Qualitätssicherung

Normen

Die Tolerierung der Teilungen erfolgt nach den Toleranzklassen der DIN 866 “Geometrische Produktspezifikation (GPS) – Strichmaßstäbe, Arbeitsmaßstäbe – Ausführungen, Anforderungen” und den Fehlergrenzen gemäß EG-Richtlinien über verkörperte Längenmaße (73/362/EWG, 78/629/EWG, 85/146/EWG)

Zulässige Toleranzwerte:

Teilungslänge    
DIN-Norm
EG-Klassen
DIN 866 A
DIN 866 B
±0,04 mm
±0,10 mm
±0,04 mm
±0,10 mm
±0,06 mm
±0,15 mm
±0,06 mm
±0,15 mm
±0,08 mm
±0,20 mm
±0,10 mm
±0,25 mm
±0,12 mm
±0,30 mm
EG I
EG II
EG III
±0,15 mm
±0,40 mm
±0,80 mm
±0,20 mm
±0,50 mm
±1,00 mm
±0,25 mm
±0,60 mm
±1,20 mm
±0,30 mm
±0,70 mm
±1,40 mm
±0,40 mm
±0,90 mm
±1,80 mm
±0,50 mm
±1,10 mm
±2,20 mm
±0,60 mm
±1,30 mm
±2,60 mm
±1,10 mm
±2,30 mm
±4,60 mm
500 mm
1000 mm
1500 mm
2000 mm
3000 mm
4000 mm
5000 mm
10000 mm

Soll nach DIN866A oder DIN866B gefertigt werden, ist eine kostenpflichtige Kalibrierung erforderlich.



Amtliche Eichung und Prüfzeugnis

Gemäß der EICHORDNUNG für Längenmessgeräte vom 12.08.1988 und der PTB-Anforderung
PTB-A 1.1 vom Juli 1988 sind verkörperte Längenmaße (Maßstäbe) allgemein zur innerstaatlichen
Eichung zugelassen.
Die Nennlänge muss dabei einen der folgenden Werte haben:
0,1 - 0,2 - 0,5 - 1 - 1,5 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 m oder ein Vielfaches von 5 m.

Die Eichung findet bei dem für uns zuständigen Eichamt nach EWG-Genauigkeitsklasse II statt und ist
in der Gültigkeitsdauer nicht befristet. Das Messnormal der Eichbehörde muss rückverfolgbar an ein nationales Normal angeschlossen sein.

Für alle von uns gefertigten Maßstäbe können wir für Sie auf Wunsch ein Prüfzeugnis erstellen lassen.


PDF-Info herunterladen

© 2015 created by up2date-website.de